POM bg 01

Polnisch gilt als eine sehr komplizierte Sprache; das ist sie auch. Doch vergessen Sie das für einen Augenblick und lernen Sie mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft (DPG) Vorpommern e. V. die wichtigsten Sätze und „Eisbrecher“ auf Polnisch, die Sie bei jedem Besuch im nahen Nachbarland anwenden können.

Piotr Krzystek, Präsident der Stadt Stettin lädt zur ersten Auflage der Tage der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, die eine Fortsetzung des vor einem Jahr begonnenen Projekts „Deutsch-Polnische Kooperationsbörse“ darstellt. Die Veranstaltung findet im Zeitraum vom 11. bis zum 14. Oktober 2017 statt.

Die Stettiner Aktiengesellschaft FOSFAN S.A. gründete Ende 2016 ein neues Tochterunternehmen – die Fructus Deutschland GmbH mit Sitz in der Uckermärkischen Oderstadt Schwedt. Unter der Marke Fructus bietet die erste ausländische Tochtergesellschaft des Herstellers von Düngemitteln (100-prozentiger Anteilseigner) mineralischen NPK-Dünger für den gesamten deutschen Markt an.

Vom 20. bis 21. November 2017 findet im Internationalen Kongresscenter ICE in Kraków (Krakau) die fünfte Auflage des Europäischen Kongresses für Mobilität der Arbeitskräfte statt. Es ist die größte europäische Konferenz für die Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen auf dem europäischen Markt.

Zum ersten Mal in der Geschichte hatte Polen einen Ausstellungspavillon während Nordamerikas größter Lebensmittelmesse, FANCY FOOD SHOW (25.-27.06.2017), im New Yorker Jacob Javits Center in Manhattan.

Das seit 1991 auf dem Markt tätige polnische Privatunternehmen Opak Leopold Pączka Sp.J. aus Szczecinek (Neustettin), Hersteller von Multi-Layer-Wellpappe und Verpackungen für viele Branchen, angefangen von der Lebensmittel-, Möbel- und Chemieindustrie bis hin zum E-Commerce, will durch den Neubau einer 140 m langen Halle (ca. 2.500 m²) mit moderner Produktionslinie und Hochregallagern seine Produktion erweitern und damit seine Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Die Schulungen richten sich an deutsche und polnische Interessenten, welche an den nächsten Projektaufrufen in den Zeiträumen 22.08.-17.10.2017 (Prioritätsachsen: Grenzübergreifende Kooperation und Biodiversität) sowie 19.10.-14.12.2017 (Investitionen in Häfen und Anlegestellen und Bildung) teilnehmen möchten.

Es sind zwei Schulungstermine vorgesehen: der 29. und der 31.08.2017.

Die Teilnehmerzahl der Schulungen ist auf jeweils 35 Personen begrenzt. Deshalb bitten wir, dass sich pro Organisation/Institution nur eine Person anmeldet. Die Anmeldung/Teilnahme wird automatisch bestätigt.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Europäische Akademie Berlin sucht junge TeilnehmerInnen aus Deutschland, Polen und Tschechien für eine Jugendbegegnung unter dem Motto "Check against delivery - raising awareness for freedom of speech and its limits" die zwischen dem 01. und 06. September 2017 in Berlin stattfinden wird.

Die Euroregionale Lenkungskommission des Fonds für kleine Projekte hat am 27.07.2017 in Stettin während der 7. ELK-Sitzung über die weiteren FKP-Projekte positiv entschieden.

Wir freuen uns, Ihnen hiermit den Juli 2017 Newsletter des Fonds für kleine Projekte Interreg V A präsentieren zu können.

Deutsch-Polnischer Verein für Kultur und Integration e.V. in Kooperation mit dem DemokratieLaden Anklam und dem Gutshaus Ramin möchte Sie - Bürgerinnen und Bürger der Grenzregion - am Samstag den 16. September 2017 in die pommersche Metropole Stettin mitnehmen, um sie näher kennenzulernen und ins Gespräch über Geschichte und Perspektiven der deutsch-polnischen Nachbarschaft zu kommen.

Der Reittourismus in der Region Vorpommern ist aktuell noch ein Nischenmarkt, aber in der neuesten „Pferdetourismusstudie“ wird Mecklenburg-Vorpommern zukünftig das größte Wachstum an Reiturlaubern deutschlandweit vorausgesagt. Deshalb plant der Landkreis ein „Netzwerk Reittourismus“. Hierbei ist die Mitarbeit aller reittouristischen Anbieter im Landkreis und der polnischen Anbieter in der Grenzregion gewünscht und gefragt.

Während des Sitzung des Begleitausschusses in Potsdam wurden am 04. und 05. Juli 2017 insgesamt neun Projekte aus der Prioritätsachse Natur und Kultur für eine Förderung aus dem Kooperationsprogramm Interreg V A - Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen ausgewählt.

Der Begleitausschuss bestätigte Fördermittel bis zu 21,40 Mio. EUR (EFRE) für folgende Projekte vorbehaltlich der Erfüllung der vom Begleitausschuss erteilten Auflagen:

Die Peeneregion in Vorpommern hat beim „Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen 2016/2017“ den Sonderpreis in der Kategorie „Naturerlebnis & biologische Vielfalt“ erhalten.

Die polnische Kosmetikindustrie gehört mit ihrer rasanten Entwicklung in den letzten Jahren zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen im Nachbarland. Rund 19.000 gut ausgebildete Beschäftigte (nur wenige Länder, wie zum Beispiel Polen, bieten ein Kosmetologie-Studium an) zählte die Branche 2016. Zu den drei bekanntesten Kosmetiklinien, die auf dem in- und ausländischen Markt erfolgreich sind, gehören Eveline Cosmetics (über 80 % der Produkte werden exportiert), Dr. Irena Eris (Betreiber auch von Hotels und Schönheitsinstituten) und INGLOT (weltweit führender Hersteller von Farbkosmetik). Quelle: www.smalltalk-osteuropa.com

17. Mai 2017: AdR Fachkommission COTER diskutiert Stellungnahme zu Bürger- und Kleinprojekten in Programmen der grenzübergreifenden Zusammenarbeit:

Die Euroregionale Lenkungskommission des Fonds für kleine Projekte hat am 22.05.2017 in Löcknitz während der 5. ELK-Sitzung über die weiteren FKP-Projekte positiv entschieden.

Um Großprojekte beispielsweise in den Bereichen Infrastruktur, Erneuerbare Energien, Telekommunikation oder Abfallmanagement schneller und kostengünstiger umsetzen zu können, will Polen diese verstärkt im Rahmen öffentlich-privater Partnerschaften (Public-Private-Partnerships, PPP) durchführen.

"Interkulturell kompetent im Grenzgebiet"  - zu einem Seminar mit diesem Titel laden die Deutsch-Polnische Gesellschaft (DPG) Vorpommern e. V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern am 22.09.2017 nach Greifswald ein.

Polens Politprominenz kam am 28. April 2017 zur Unterzeichnung des Finanzierungsabkommens für den Tunnelbau unter der Swine nach Świnoujście (Swinemünde). Zukünftig soll der 1,76 km lange Autotunnel die durch den Fluss Swine getrennten Ostseeinseln Usedom und Wollin verbinden.

Schloss Bröllin ist weiter aktiv, um seine Position als Kompetenzzentrum für deutsch - polnische Zusammenarbeit zu stärken.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 126

Gestern 233

Letzte Woche 698

Letzter Monat 3787

Insgesamt 57425