POM bg 01

Erfolg der polnischen Kosmetikindustrie nimmt weltweit zu

Die polnische Kosmetikindustrie gehört mit ihrer rasanten Entwicklung in den letzten Jahren zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen im Nachbarland. Rund 19.000 gut ausgebildete Beschäftigte (nur wenige Länder, wie zum Beispiel Polen, bieten ein Kosmetologie-Studium an) zählte die Branche 2016. Zu den drei bekanntesten Kosmetiklinien, die auf dem in- und ausländischen Markt erfolgreich sind, gehören Eveline Cosmetics (über 80 % der Produkte werden exportiert), Dr. Irena Eris (Betreiber auch von Hotels und Schönheitsinstituten) und INGLOT (weltweit führender Hersteller von Farbkosmetik). Quelle: www.smalltalk-osteuropa.com

Laut Expertenbericht der Bank Zachodni WBK S.A. (BZ WBK), eine Universalbank und mit einem Eigenkapital von zwei Milliarden Złoty und Aktiva in Höhe von rund 25 Milliarden Złoty eine der größten Banken Polens, wächst der Export polnischer Kosmetika von Jahr zu Jahr.

Jahr

Warenwert der exportierten Kosmetika (in Milliarden PLN)

2012   8,673
2013   9,044
2014   9,387
2015 10,167
2016 11,787

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: GUS

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Liste der wichtigsten Importländer polnischer Kosmetika deutlich verändert und wird sich nach Expertenmeinung weiter verändern. Um weiterhin zu den Top-Importeuren von kosmetischen Produkten „Made in Poland“ zu gehören, müssen die inländischen Unternehmen das vorhandene Potenzial in den verschiedenen Teilen der Welt richtig interpretieren und nutzen.

Interessante Märkte dürften China, Indien, ausgewählte Länder Südostasiens und die entwickelten Länder in Afrika sowie einige Länder in Lateinamerika sein. Noch im Jahr 2012 war Russland der größte Importeur polnischer Kosmetika. An vierter Stelle stand die Ukraine und auf Platz 10 Kasachstan. Heute ist die Bedeutung dieser Länder deutlich zurückgegangen: Russland nimmt den dritten Platz, die Ukraine den 10. und Kasachstan ist vollständig aus der Rangliste verschwunden.

Das größte Wachstumspotenzial für den polnischen Kosmetikmarkt wird in den asiatischen Ländern gesehen. Besonders schnell wächst der chinesische Markt, bedingt durch kulturelle Faktoren und die Entwicklung der Mittelschicht. Entsprechend der Analyse von BZ WBK wird auch der indische Markt immer wichtiger. Dieser entwickelt sich trotz kultureller Besonderheiten und dank der guten wirtschaftlichen Aussichten sehr schnell. Zu den vielversprechendsten Märkten zählen auch Indonesien und die am weitesten entwickelten afrikanischen Ländern, darunter Marokko, Tansania oder Südafrika. Bei den Industriestaaten entwickelt sich der polnische Kosmetikmarkt am schnellsten in den USA und trotz Brexit auch in Großbritannien.

Quelle: www.paih.gov.pl

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 9

Gestern 143

Letzte Woche 592

Letzter Monat 3693

Insgesamt 47809