Am 02. April 2019 veranstalteten die Service- und BeratungsCentren der Euroregion POMERANIA in Greifswald, Świnoujście (Swinemünde) und Szczecin (Stettin) einen deutsch-polnischen Erfahrungsaustausch in Kröslin, Wolgast und Krummin mit 37 Teilnehmern aus Polen und 11 Teilnehmern aus Deutschland. Ziel der Veranstaltung war ein praxisnaher Erfahrungsaustausch im Bereich der Verwaltung von Marinas und Yachthäfen noch vor der Eröffnung der Segelsaison.

Kommunalgemeinschaft
Europaregion POMERANIA e.V.

Die Kommunalgemeinschaft POMERANIA stellt voraussichtlich zum 01.05.2019

eine(n) Mitarbeiter/in

im Service- und BeratungsCentrum (SBC) der POMERANIA in Neubrandenburg ein.
Das Arbeitsverhältnis ist vorerst bis zum 31.12.2020 befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst vorwiegend:

  • Unterstützung von Unternehmen und Institutionen bei der Anbahnung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Kontakten,
  • Aufbau grenzüberschreitender Kooperationen,
  • Ausbau der Informationsangebote für die regionale Wirtschaft und Institutionen,
  • Organisation von deutsch-polnischen Veranstaltungen.

Sie haben einen Hochschul- oder Fachschulabschluss mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund oder mehrjährige vergleichbare Berufserfahrung, regionale Kenntnisse über die Euroregion POMERANIA, PC-Erfahrungen und Kenntnisse zu Interreg VA. Wünschenswert sind Kenntnisse der polnischen Sprache. Weiterhin gefordert sind Organisationstalent, Belastbarkeit sowie Mobilität.

Die Vergütung der Stelle erfolgt nach TVöD Kommunen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Arbeitsort ist Neubrandenburg.

Die üblichen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 12.04.2019, 12.00 Uhr zu richten an

Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e.V.
Geschäftsführerin Frau Andrea Gronwald
Ernst-Thälmann-Str. 4, 17321 Löcknitz

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden.

Weiterlesen ...

Ende Mai wird ein neues Europäisches Parlament gewählt. Der DemokratieLaden Anklam und der Deutsch-Polnische Verein für Kultur und Integration e. V. laden mit Unterstützung der Medienpartner Nordkurier und Stettiner Kurier/ Kurier Szczeciński ein zur Vorstellungs- und Diskussionsrunde von deutschen und polnischen Kandidatinnen und Kandidaten zur EU-Wahl.

Unter dem Motto "Ausschreibungsrecht in Polen. Leichter als gedacht" kamen am 11.03.2019 deutsche Unternehmer aus der Baubranche zu einem Fachseminar ins Schwedter Haus der Bildung und Technologie zusammen. Anlass waren Anfragen polnischer Kommunen, ob deutsche Unternehmer sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen könnten. Geladen hatte das Service- und BeratungsCentrum der Euroregion POMERANIA für Barnim und Uckermark gemeinsam mit der Investment Center Uckermark GmbH und der IHK Ostbrandenburg.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 22

Gestern 93

Letzte Woche 922

Letzter Monat 3331

Insgesamt 137145

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok