Aufgrund der Ausschöpfung der Mittel im Rahmen des Projektes "Small Project Fund Interreg VA Communication-Integration-Cooperation" wird die Annahme neuer Anträge ab 13.04.2022 ausgesetzt.

Für Konsultationen stehen die Mitarbeiter des Fonds für kleine Projekte den Antragstellern weiterhin zur Verfügung.

Gestern den 04.04.2022 am späten Nachmittag wurde im Dominikanerkloster in Prenzlau die Ausstellung "25 Blicke über die Grenze hinaus" eröffnet. An der Eröffnung nahmen sowohl die Landrätin des Landkreises Uckermark, Karina Dörk, als auch der Bürgermeister von Prenzlau, Hendrik Sommer, teil.

In seiner Eröffnungsrede betonte Sommer, wie sich die gutnachbarschaftlichen Beziehungen zu Polen im letzten Vierteljahrhundert verändert haben und wie sehr die Zusammenarbeit beiden Grenzregionen zugutegekommen ist, während zahlreiche gemeinsame Projekte eine gegenseitige Annäherung ermöglicht haben. Er betonte, dass es angesichts der aktuellen Geschehnisse in der Ukraine wichtig sei, zum Wohle aller gemeinsam zu handeln.

Frau Dörk wies auch auf die Bedeutung des Wortes "Zusammenarbeit" im Zusammenhang mit dem Krieg hin. Sie dankte dem Autor der Ausstellung, Andrzej Łazowski, dafür, dass er das Flüchtige, aber sehr Wichtige eingefangen hat, nämlich die Freude an dem, was man jeden Tag tut.

Die Euroregion Pomerania wurde durch Andrea Gronwald und Irena Stróżyńska vertreten. Für die beiden Damen ist diese Ausstellung eine Hommage und ein Dankeschön an alle, die sich für die Entwicklung der gemeinsamen Euroregion Pomerania einsetzen.

Der Autor der Ausstellung sagte, dass er kreative und mutige Menschen bei der Verwirklichung alltäglicher Ziele bewundere, und dass diese die Helden dieser Ausstellung seien. Er versuchte, bei jedem Blick Farbe, Licht und Glanz zu verwenden. Sein Ziel war es, heitere und fröhliche Bilder zu machen, denn, wie er sagte, es gibt etwas zu feiern.

Die Ausstellung wird durch das Projekt "Transcoding Pomerania" im Rahmen des Kooperationsprogrammes Interreg V A kofinanziert. Die Ausstellung ist vom 5. April bis zum 29. Mai 2022 im Kloster zu sehen.

Begleitet wird die Ausstellung von einer Wanderausstellung "EFRE-Förderung in Brandenburg entdecken" -Förderschwerpunkte des europäischen Strukturfonds. Frau Schreiter, die die EFRE-Verwaltungsbehörde bei der Eröffnung vertreten hat, sprach über die Bedeutung der EU-Förderung und dass die Wanderausstellung Teil der EFRE-Infokampagne #SinnvollEuropa ist, bei der auf die EU-Förderung und die geförderten Projekte im Land Brandenburg aufmerksam gemacht werden soll.

Die Ausstellung, gestaltet von Andrzej Łazowski, wird am 4. April 2022 um 16.00 Uhr, anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Euroregion Pomerania eröffnet.

Den Flayer zur Ausstellung können Sie hier herunterladen 

Weiterlesen ...

 

Zahnpasta, Zahnbürsten, Shampoo, Seife und Handtücher sind nur einige der Grundbedarfe auf der Liste, die uns direkt aus der Stettiner Stadtverwaltung übergeben wurde.
Heute wird der Präsident des deutschen Teils der Euroregion die Sachspenden an Bedürftige überreichen.

Beide Präsidenten der Euroregion, Herr Michael Sack, Landrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald und Herr Krzysztof Soska, stellvertretender Präsident der Stadt Stettin, treffen sich heute in Stettin.

Weiterlesen ...Dies ist das zweite Treffen zum Thema Flüchtlinge aus der Ukraine auf dem Präsident Soska eine Initiative der Stadt Stettin - das Stettiner Unterstützungszentrum für ukrainische Flüchtlinge – vorstellen wird.

Unterkategorien

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 3519

Gestern 3634

Letzte Woche 25677

Letzter Monat 74672

Insgesamt 10204695

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.