Die Kommunalgemeinschaft POMERANIA stellt zum 01.01.2021 zwei Mitarbeiter/innen für das Projekt „Kontakt- und Beratungsstelle für polnische und deutsche Bürger – Zusammenarbeit und Integration“ ein. Arbeitsort ist Löcknitz.
Das Arbeitsverhältnis ist vorerst bis zum 30.06.2022 befristet. Das Aufgabengebiet umfasst vorwiegend:

▪ Beratung polnischer und deutscher Bürger zu Fragen des Sozialrechts, Arbeitsrechts etc.
▪ Informationen zum Miet- und Wohnungsrecht
▪ Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde des Landkreises Vorpommern-Greifswald, den zuständigen Ämtern und Kommunen sowie den entsprechenden Stellen auf der polnischen Seite
▪ Organisation von Informationsveranstaltungen

Sie haben einen Hochschul- oder Fachschulabschluss mit pädagogisch/sozialem Hintergrund oder mehrjährige vergleichbare Berufserfahrung, regionale Kenntnisse über die Euroregion POMERANIA, PC-Kenntnisse, Erfahrungen im Bereich Präventionsarbeit, Wissen im Finanzwesen sowie gute Deutsch- und Polnischkenntnisse. Weiterhin gefordert sind Organisationstalent, Belastbarkeit sowie Mobilität.
Die Vergütung der Stelle erfolgt nach TVöD Bund und Kommunen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die üblichen Bewerbungsunterlagen sind per E-Mail unter info@pomerania.net bis zum 20.11.2020, 12.00 Uhr einzureichen.


Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e.V.
Geschäftsführerin Frau Andrea Gronwald
Ernst-Thälmann-Str. 4, 17321 Löcknitz

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden. Das Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Stellenangebot MitarbeiterInnen KBS

 

 Die Kommunalgemeinschaft POMERANIA stellt voraussichtlich zum 01.01.2021 je zwei Mitarbeiter/in in den Service- und BeratungsCentren (SBC) der POMERANIA in Neubrandenburg, Greifswald und Schwedt/Oder ein. Das Arbeitsverhältnis ist vorerst bis zum 30.06.2022 befristet. Das Aufgabengebiet umfasst vorwiegend:

▪ Unterstützung von Unternehmen und Institutionen bei der Anbahnung von wirtschaftlichen,
sozialen und kulturellen Kontakten
▪ Aufbau grenzüberschreitender Kooperationen
▪ Ausbau der Informationsangebote für die regionale Wirtschaft und Institutionen
▪ Organisation von deutsch-polnischen Veranstaltungen

 Sie haben einen Hochschul- oder Fachschulabschluss mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund oder mehrjährige vergleichbare Berufserfahrung, regionale Kenntnisse über die Euroregion POMERANIA, PC-Erfahrungen und Kenntnisse zu INTERREG V A. Wünschenswert sind Kenntnisse der polnischen Sprache. Weiterhin gefordert sind Organisationstalent, Belastbarkeit sowie Mobilität. Die Vergütung der Stelle erfolgt nach TVöD Kommunen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Arbeitsorte sind Neubrandenburg, Greifswald und Schwedt/Oder. Die üblichen Bewerbungsunterlagen sind per E-Mail unter info@pomerania.net bis zum 20.11.2020, 12.00 Uhr einzureichen.

Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e.V.
Geschäftsführerin Frau Andrea Gronwald
Ernst-Thälmann-Str. 4, 17321 Löcknitz

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden. Das Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. 

Stellenangebot Service- und BeratungsCentren der Pomerania

Nach dem diesjährigen Zeitplan sollte am 22. Oktober ein weiteres Treffen des Euroregionalen Lenkungsausschusses des Interreg V A Programms Fonds für kleine Projekte stattfinden. Die Situation im Zusammenhang mit der Pandemie machte es den Ausschussmitgliedern jedoch unmöglich, an der Sitzung teilzunemmen. Es wurde beschlossen, dass der Beschluss der Mitglieder zu den Projekten im Umlaufverfahren getroffen wird

Bis zum 22. Oktober wurde eine Entscheidung über die größte Anzahl von Projekten der letzten Zeit und über den größten Kofinanzierungsbetrag in diesem Jahr getroffen. Insgesamt wurden 11 Projekte im Rahmen des Sonder Calls Covid-19 und 6 Projekte im Rahmen des "regulären" Calls genehmigt.

Insgesamt belief sich der Gesamtwert der genehmigten Projekte auf mehr als 0,5 Mio Euro.

 

Am 21. Oktober 2020 wurde das gemeinsame deutsch-polnische Entwicklungs- und Handlungskonzept der Euroregion Pomerania für 2021-2030 auf der Mitgliederversammlung der Kommunalgemeinschaft Europaregion Pomerania e.V. vorgestellt und von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Das Konzept wurde im Rahmen des Interreg VA Projektes „Gemeinsam die Zukunft der Euroregion Pomerania gestalten“ erarbeitet.

In Folge der COVID-19 Pandemieentwicklungen und den geltenden Hygienebestimmungen fand die Sitzung nicht wie geplant in der Geschäftsstelle der Kommunalgemeinschaft Pomerania in Löcknitz, sondern im Kreistagssaal des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Pasewalk statt.

Sven Friedrich vom beauftragten Büro INFRASTRUKTUR & UMWELT Professor Böhm und Partner stellte den methodischen Ansatz der thematischen Workshops vor und wies auf das große Engagement wichtiger Akteure auf beiden Seiten der Grenze hin.

Er stellte vier zentrale Entwicklungsziele mit den Maßnahmen vor:

•        die Verbesserung der grenzüberschreitenden Verkehrsverbindungen,

•        die Stärkung eines innovativen, grünen Wirtschaftswachstums,

•        die Stärkung des Miteinanders in Gesellschaft und Verwaltung und

•        der gemeinsame Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen.

In den Schlussfolgerungen wird darauf verwiesen, dass es für die zukünftige erfolgreiche Entwicklung unserer Euroregion entscheidend ist, gemeinsam mit einer „deutsch-polnischen“ Stimme zu sprechen und alle Aktivitäten zu bündeln.

Michael Sack, Landrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald und gleichzeitig Präsident der Kommunalgemeinschaft betonte während der Diskussion, dass mit diesem Dokument, die strategischen Grundlagen bis zum Jahr 2030 für unsere Grenzregion geschaffen wurden.

Neben der Präsentation und Zustimmung des EHK wurde der Haushaltsabschluss für das Geschäftsjahr 2019 bestätigt.

Unterkategorien

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 778

Gestern 5172

Letzte Woche 11231

Letzter Monat 5950

Insgesamt 391802

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.