Senkung des Körperschaftssteuersatzes für polnische Unternehmensgründer und KMU

In Polen tritt zum 1. Januar 2017 eine Novelle des Körperschaftsteuergesetzes in Kraft. Diese sieht vor, dass der Körperschaftssteuersatz sowohl für sogenannte kleine Steuerzahler wie auch Unternehmensgründer von bislang 19 % auf 15 % herabgesetzt wird.

Nach Einschätzung des polnischen Finanzministeriums könnte die Gesetzesänderung bis zu 400.000 bestehende Unternehmen entlasten. Sie bleiben mit ihren Umsatzerlösen aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen unter dem gesetzten Umsatzlimit von 1.200.000 €.

Der herabgesetzte Steuersatz betrifft jedoch nur körperschaftsteuerpflichtige Unternehmen wie GmbH, Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien.

Den vollständigen Bericht finden Interessenten bei der Germany Trade & Invest.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 1

Gestern 116

Letzte Woche 1

Letzter Monat 2052

Insgesamt 158840

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok