Was bedeutet POMERANIA?

Pomerania, das heißt Land am Meer. Und das heißt vor allem Menschen, die das Meer verbindet. Die Euroregion bringt die Kulturen zusammen, bündelt Kräfte und Ideen und baut die Wege gleich dazu.

Gleiche Küsten, gleiche Landschaften, das gemeinsame Meer, sogar eine gemeinsame sprachliche Vergangenheit. Außer Gewässern ist keine Grenze erkennbar. Nur die Menschen glaubten lange Zeit, einander fremd zu sein, weil sie zu wenig voneinander wussten. Gewässer lassen sich überwinden. Das funktioniert schon seit Jahrtausenden. Aber die Grenzen im Kopf, das Erbe von drei Jahrhunderten Nationalstaatsgeschichte, bilden eine größere Herausforderung. Hier setzt die Arbeit der Euroregion Pomerania an, sie steht für echte grenzüberschreitende Kooperation.

Europa wächst im Nordosten zusammen. In kleinen Schritten und für manche kaum spürbar, unaufhaltsam vor allem in der Grenzregion. Bereits seit Jahrzehnten gibt es Kontakte von Bewohner über die Grenzen hinweg. Privatinitiativen haben den Austausch der grenznahen Kulturen gefördert. Kleine und mittlere Unternehmen erschließen sich schon lange neue Märkte jenseits der Horizonte. Die Euroregion Pomerania unterstützt und begleitet diese vielfältigen Ansätze des Austausches und der Zusammenarbeit.