Landrat zu Gast in chinesischer Provinz Shaanxi

Auf Einladung der Wirtschaftsschule in Xian besuchten der Landrat des Landkreises Barnim, Herr Bodo Ihrke, und der amtierende Wirtschaftsdezernent, Herr Dr. Wilhelm Benfer vom 17.-24.11.2001 die chinesische Provinz Shaanxi Mit der Reise verband sich vorrangig das Ziel, die Möglichkeiten für Kooperationen zwischen chinesischen und Barnimer Firmen auszuloten. Im Ergebnis der Reise bestätigte sich die Erwartung, dass die Provinz Shaanxi hierfür gute Voraussetzungen bietet, da ihr von der chinesischen Regierung eine besondere Bedeutung bei der Entwicklung des Westteiles des Landes beigemessen wird.
Besonders in den Sonderwirtschaftszonen der Provinz wurden Rahmenbedingungen geschaffen, die für ausländische Investoren starke Anreize bieten sollen. Dies betrifft sowohl eigenständige Investitionen ausländischer Firmen wie auch jegliche Form von Kooperationen mit ansässigen chinesischen Partnern.
Während des Besuchs besichtigte die Delegation die zwei Sonderwirtschaftszonen in Yang Ling und Baoji, in denen sich eine beeindruckende Entwicklung innerhalb der letzten Jahre vollzogen hat. Vom Staat unterstützt sind hier auf vielfältige Weise eine große Zahl von Firmen entstanden, die als privatrechtlich organisierte Unternehmungen Chinas Weg in die Marktwirtschaft dokumentieren.

In beiden Zonen spielen high-tech-orientierte Existenzgründerzentren eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Unternehmensbestandes. Eine Idee übrigens, die von Deutschland übernommen wurde. Die Anstrengungen zur Förderung der privaten Wirtschaft werden begleitet von umfangreichen staatlichen Investitionen. Dazu gehören insbesondere Investitionen in den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sowie die Entwicklung von strategisch gut gelegenen zentralen Orten.

Ein wichtiges Ergebnis dieses Besuches ist die Unterzeichnung von Partnerschaftsvereinbarungen zwischen dem Landkreis Barnim und der Sonderwirtschaftszone Yang Ling sowie der Stadt Baoji. Auf der Grundlage dieser Partnerschaftsvereinbarungen wird nun versucht, konkrete Unternehmenskooperationen anzubahnen. Hierzu wurden der Barnimer Delegation entsprechende Materialien chinesischer Firmen übergeben. Ebenso erhielten chinesische Partner Profile Barnimer Firmen, die in der Vorbereitung dieser Reise Interesse an einer Zusammenarbeit gezeigt hatten.

Die Vereinbarungen sollen zur Verstetigung der Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Barnim und der Provinz Shaanxi beitragen. An der Herstellung der Kontakte war in ganz entscheidendem Maße die Wirtschaftshochschule in Xi'an beteiligt. Dessen Präsident hielt sich im Frühjahr dieses Jahres bereits zu einem ersten Besuch im Landkreis Barnim auf.

Als weiteres Ergebnis wurde noch während der Reise vereinbart, dass einige chinesische Schüler an einem Barnimer Gymnasium möglichst zum Schuljahresbeginn 2002/2003aufgenommen werden. Das Ziel für die Schüler soll sein, nach Durchlaufen der Oberstufe das Abitur abzulegen. Großes Interesse seitens der chinesischen Seite bestand ebenfalls daran, Auszubildenden für einige Wochen einen Einblick in die berufliche Bildung im Landkreis Barnim zu ermöglichen. Auch dieser Wunsch wurde seitens des Barnimer Landrates sehr begrüßt.

Zur Verstetigung der aufgenommenen Kontakte lud Landrat Ihrke die chinesischen Partner zu einem Gegenbesuch im kommenden Jahr in den Landkreis Barnim ein.


Internet: