Umweltbildungsprojekt - Grenzströme

Geschrieben von Pomerania Geschäftsstelle
Frühjahrsfortbildung für deutsche und polnische Fachkräfte aus der Behindertenarbeit (10.-14. März 2003 in Czarnocin/Polen) Das Ueckermünder Zentrum für Erlebnispädagogik und Umweltbildung (ZERUM) lädt deutsche und polnische Sozialpädagogen für Behindertenarbeit zu einem Weiterbildungsseminar nach Czarnocin (Polen) ein.

"Leben mit der Natur" lautet das Motto des diesjährigen Bildungsangebotes im Rahmen des durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderten Modellprojektes "Grenzströme" - Grenzüberschreitende deutsch-polnische Umweltbildung für junge Menschen mit Behinderung.

Folgende Programminhalte erwarten die Seminarteilnehmer:


  • Spielerische Naturbegegnung, Anleitung von naturpädagogischen und transnationalen Kooperationsspielen

  • Vertieftes Kennenlernen des Lebensraumes Wald

  • Meditative Naturbegegnung (u. a. Bau einer Schwitzhütte und Schwitzhüttenritual)

  • Kennenlernen naturnaher Kulturtechniken und Bauen mit Naturmaterialien



Ziel der Weiterbildungsveranstaltung ist es, intensive Naturerfahrungen auch an Menschen mit Behinderungen uneingeschränkt weiterzugeben und sie für den Schutz unserer Umwelt zu sensibilisieren.

Weitere Informationen erhalten Interessenten beim
Service- und BeratungsCentrum der POMERANIA in Pasewalk
(Telefon: 0 39 73-21 55 00)

Internet: