Deutsch-polnisches Steuerseminar am 30.03.2006 in Pasewalk

Geschrieben von Pomerania Geschäftsstelle
Anmeldeschluss am 27. März 2006



Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe für kleine und mittelständische Unternehmen zu rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für Kooperationen und Unternehmensgründungen in Polen findet am 30. März 2006 um 14:00 Uhr im Clubraum am Wasserturm im Eisenbahnerlebniszentrum Lokschuppen Pasewalk ein Seminar zum Thema "Unternehmensbesteuerung in Polen und Deutschland" statt.



Investitionen im Ausland sind aus steuerlicher Sicht besonders komplex anzusehen, da neben den beiden innerstaatlichen Rechten insbesondere das zwischenstaatliche Recht in Form des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und Polen Beachtung finden muss.



Herr Mario Tiepke, Geschäftsführer der Dr. Bernhard Mihm & Herbert Fahje Steuerberatungsgesellschaft mbH in Pasewalk und Herr Piotr Radź, Inhaber der Beratungs- und Buchführungsgruppe „Poncyljusz i Radź“ in Szczecin werden jeweils aus ihrer Sicht mögliche Unternehmensformen mit ihren steuerlichen Auswirkungen für einen Investor in Deutschland bzw. Polen erläutern, wesentliche handels- und steuerrechtliche Bestimmungen darstellen, Möglichkeiten zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen aufzeigen und natürlich gerne Ihre Fragen beantworten.



Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann schicken bzw. faxen Sie das Anmeldeformular ausgefüllt bis zum 27.03.2006 an unser Büro.



Hier ein Überblick zu den anderen Veranstaltungen im ersten Halbjahr.


Internet: