CHEMIKA 2011 – neue Herausforderungen für die Chemieindustrie

Geschrieben von SBC Uckermark und Barnim
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.pomerania.net/_newsbilder/chemika_6381575.jpg
There was a problem loading image http://www.pomerania.net/_newsbilder/chemika_6381575.jpg
chemika_6381575.jpg
Vom 14.-15. April 2011 wird Szczecin bereits zum 4. Mal die Hauptstadt der Chemie in Polen sein. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet: „Chemische Branche – neue Herausforderungen und Perspektiven grenzüberschreitender Lösungen".



Die CHEMIKA ist die einzige Veranstaltung zum Thema Chemie in Polen, die gleichzeitig zwei strategische Bestandteile bietet:



Branchenkonferenz – Plattform für Austausch von Expertenwissen, Technologien, Zukunftstrends und Rechtsgrundlagen und aktuellen Informationen



Internationale Kontaktbörse – Plattform für individuelle Gespräche mit potenziellen Kooperationspartnern, für Anbieten eigener Produkte/Technologien sowie Suche nach neuen technologischen Lösungen



begleitet durch Firmenstände als Austellerplattform für die Präsentation eigener Firma, Produkte und Technologien.



Globale Trends, höhere Mobilität, schnellere Marktanpassung, Einschränkung der natürlichen Ressourcen sind für die polnische und deutsche Chemiebranche eine große Herausforderung. Um nachhaltige Erfolge zu erzielen, müssen die Akteure nach neuen Wegen suchen, sich auf Kooperationen mit Partnern, auch aus anderen Branchen konzentrieren und gemeinsam nach neuen technologischen Lösungen forschen. Vieles wird erst im Netzwerk oder in einer Partnerzusammenarbeit möglich. Diese Chancen, Herausforderungen und neuen Wege werden auf der Fachkonferenz unter Teilnahme hochkarätiger Gäste erörtert und dargestellt.



Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg sowie von der polnischen Seite Waldemar Pawlak, Wirtschaftsminister Polens, Herr Olgierd Geblewicz, Marschall von Westpommern und Herr Prof. Dr.-Ing. hab. Włodzimierz Kiernożycki – Rektor der Westpommerschen Technologischen Universität in Szczecin übernommen.



Die CHEMIKA runden 2 Fachworkshops ab:



1. Verbesserung der Transportinfrastruktur durch die deutsch-polnische Zusammenarbeit in der Baltikum-Region am 14.04.2011

2. Fachkräftesicherung und Zusammenarbeit der Hochschulen aus der Grenzregion am 15.04.2011



Die CHEMIKA richtet sich an KMU, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die Teilnahme an Konferenz und Kooperationsbörse ist kostenlos. Für die Standpräsentation wird eine Teilnahmegebühr erhoben.

Ansprechpartner



Malgorzata Krüger

Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg bei der ZunkuftsAgentur Brandenburg GmbH

Tel: +49(0)335-28 39 60 13

Email: malgorzata.krueger@zab-brandenburg.de
Internet:
http://www.eu-service-bb.de/newsletter.php?detail=1444&ausgabe=30