"Freizügigkeit für polnische Arbeitnehmer – eine Chance für die deutsche Wirtschaft?"

Geschrieben von SBC Uckermark und Barnim
INFRANEU-Clubabend am 13. April 2011 mit Dr. Jacek Robak, dem Gesandten-Botschaftsrat und Leiter der Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen in Berlin um den deutschen Arbeitsmarkt zu schützen, bestand die Bundesrepublik Deutschland beim EU-Beitritt Polens im Frühjahr 2004 auf eine Einschränkung der Freizügigkeit für polnische Arbeitnehmer. Diese "Schutzfrist" läuft am 01. Mai 2011 ab.



Die Meinungen über die zukünftigen Auswirkungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gehen weit auseinander. Es mehren sich inzwischen aber die Stimmen, die unter Verweis auf den zunehmend festzustellenden Fachkräftemangel der deutschen Wirtschaft in der Öffnung des Arbeitsmarktes eine Chance sehen.



INFRANEU und die Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen widmen sich in einer gemeinsamen Veranstaltung dieser Frage.



Der INFRANEU Clubabend findet am Mittwoch, den 13. April 2011, um 18:00 Uhr in die neuen Räumlichkeiten der GASAG statt.



Das Thema "Freizügigkeit für polnische Arbeitnehmer – eine Chance für die deutsche Wirtschaft?" wird von zwei Referenten behandelt: Dr. Jacek Robak, der Gesandte-Botschaftsrat und Leiter der Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen sowie Christian Ramm, Beauftragter der Agentur für Arbeit für die Zusammenarbeit mit Polen und Leiter der Agentur für Arbeit in Eberswalde.



Verbindliche Zusagen können bis zum 12. April 2011 erfolgen.



Veranstaltungsort:

GASAG

Henriette-Herz-Platz 4, Gebäudeteil A

10178 Berlin (am Hackeschen Markt)




Internet:
http://www.infraneu.de/