Neue Möglichkeiten für polnische Unternehmen im Ausland

Geschrieben von SBC Neubrandenburg

Am 6. November 2017 unterzeichneten auf der Warschauer Konferenz "Polnische Unternehmensorganisationen in der Welt" die Polnische Agentur für Investitionen und Handel (PAIH Polska Agencja Inwestycji i Handlu) und die neu gegründete Vereinigung Polnischer Auslandshandelskammern (Stowarzyszenie Polskich Izb Handlowych za Granicą) eine Vereinbarung über ihre Zusammenarbeit.

Mit dem Ziel, das Potenzial bestehender Strukturen zu nutzen, stellten Vertreter polnischer Handelskammern und Wirtschaftsorganisationen, die im Ausland gemeinsam mit Vertretern der Polnischen Agentur für Investitionen und Handel tätig sind, ein neues Geschäftsprojekt vor, um einheimische Unternehmen bei der Expansion im Ausland zu unterstützen.

Auf Initiative der Polnischen Handelskammern in den Niederlanden und Spanien wurde die Vereinigung Polnischer Auslandshandelskammern gegründet. Joanna Schuhholz, Direktorin und Vorstandsmitglied der Polnischen Handelskammer in den Niederlanden und Javier Sosnowski, Präsident der Spanisch-Polnischen Handelskammer, waren die Koordinatoren. Das Ziel der neu geschaffenen Organisation ist es, eine Plattform für internationale Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und Kontaktvermittlung für polnische Unternehmen, die weltweit tätig sind, zu schaffen und ein positives Image von Polen zu vermitteln.

An der Konferenz nehmen Vertreter von 18 Kammern teil, darunter aus Norwegen, Schweden, Österreich, den USA (New York, Florida und Kalifornien), Israel, Frankreich, Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Argentinien und Serbien, die die Gründung der Vereinigung unterstützten.

Derzeit sind etwa 40 polnische Wirtschaftsorganisationen unter verschiedenen Namen tätig. Sie haben ein gemeinsames Ziel: die polnische Wirtschaft in ihrem Land zu unterstützen und Wirtschaftskontakte zwischen Polen und dem Land, in dem sie tätig sind, zu fördern und zu entwickeln.

Bisher hatten polnische Handelskammern außerhalb Polens praktisch keinen Kontakt untereinander. Die Gründung der Vereinigung war der erste Schritt zu einer engeren Zusammenarbeit dieser Organisationen mit polnischen Unternehmerinnen und Unternehmern.  Beispielsweise die Wirksamkeit und Stärke britischer oder deutscher Handelskammern auf lokalen Märkten bestätigten den Initiatoren, dass eine derartige Unterstützung für polnische Unternehmen erforderlich ist.

Wie Wojciech Fedko, Vizepräsident der Polnischen Agentur für Investitionen und Handel bemerkte, ist "die Unterstützung vieler Partner im Ausland" unerlässlich. "Indem wir eine polnische Marke auf ausländischen Märkten aufbauen und uns gegenseitig unterstützen, sollten wir die Erfahrungen der Polen auf der ganzen Welt, die die lokalen Märkte kennen, optimal nutzen", betonte Fedko. Er fügte hinzu, dass seine Agentur versuchen werde, andere polnische Industrie- und Handelskammern aus verschiedenen Ländern dazu anzuregen, dem "Unterstützungssystem für polnische Unternehmer" beizutreten.

Quelle: www.paih.gov.pl