Handelsbeschränkungen an Sonntagen in Polen

Geschrieben von SBC Neubrandenburg

Am 30. Januar 2018 unterzeichnete Präsident Andrzej Duda das am 24. November 2017 vom Sejm verabschiedete Handelsbeschränkungsgesetz. Ab 1. März dieses Jahres tritt eine stufenweise Beschränkung der verkaufsoffenen Sonntage in Kraft.

2018 wird es , bis auf Ausnahmen, zwei verkaufsoffene Sonntage (erster und letzter Sonntag) im Monat geben. An den nachstehenden Sonntagen bleiben die Geschäfte geschlossen:

11. und 18. März; 1., 8., 15. und 22. April; 13. und 20. Mai; 10. und 17. Juni; 8., 15. und 22. Juli; 12. und 19. August; 9., 16. und 23. September; 14. und 21. Oktober; 11. und 18. November sowie 9. Dezember.

Ab 2019 werden die Regeln noch restriktiver. Ab Januar nächsten Jahres ist der Verkauf nur am letzten Sonntag des Monats erlaubt. Dagegen gilt ab 2020 ein Handelsverbot an allen Sonntagen, mit Ausnahme der im Gesetz genannten Sonderfälle:

zwei Sonntage vor Weihnachten, einen Sonntag vor Ostern und jeweils der letzte Sonntag im Januar, April, Juni und August.

Ausgenommen vom Handelsverbot sind Tankstellen, Apotheken und Betriebe, in denen der größte Teil der Tätigkeit darin besteht, Blumen, Devotionalien, Brot, Eis oder Süßwaren zu verkaufen.

Quelle: http://www.dziennikzachodni.pl