Polnischer IT-Sektor auf Hochkurs

Geschrieben von SBC Greifswald

Polen will zu einem noch bedeutenderen Standort für IT-Lösungen werden, auch in Kooperation mit anderen Ländern der Region. Durch eine verstärkte Migration soll der zunehmende Fachkräftemangel eingedämmt werden. Im Inland haben sowohl der öffentliche als auch der private Sektor noch einen erheblichen Nachholbedarf bei der Digitalisierung. Daher soll der Umsatz der IT-Branche 2018 wieder stärker steigen. Die Nutzung der Cloud gewinnt an Bedeutung.

Der Bedarf an IT-Lösungen wächst in Polen. Der Umsatz des inländischen IT-Sektors erreichte 2017 knapp 7,3 Milliarden Euro. Das Land sucht die Kooperation mit Nachbarstaaten wie der Ukraine, der Tschechischen Republik und der Slowakei, um gemeinsam die Position auf dem Markt zu stärken. Im Rahmen des 2016 initiierten Programms "Start in Poland" sollen innovative Jungunternehmer zur Firmengründung in Polen motiviert werden. Das mehrjährige Programm ist mit gut 700 Millionen Euro aus EU-Fonds ausgestattet.

 

Quelle: GTAI Germany Trade & Invest vom 10.04.2018