Städtischer Weihnachtsmarkt öffnet am 14. Dezember 2018 in Szczecin (Stettin) seine Pforten

Geschrieben von SBC Neubrandenburg

Vom 14. bis 23. Dezember 2018 werden sich Aleja Kwiatowa (Blumenallee), Plac Żołnierza Polskiego (Platz des Polnischen Soldaten) und Plac Lotników (Platz der Flieger) im Zentrum Stettins zum dritten Mal in einen Weihnachtsmarkt verwandeln.

Die Stadt Szczecin und Żegluga Szczecińska Turystyka Wydarzenia Sp. z o.o. laden als Organisatoren die Einwohner und ihre Gäste zu einem Besuch herzlich ein.

Auf alle Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes warten viele Weihnachtsattraktionen. Neben Kuriositäten, Weihnachtsliedern und Pastoralen fließen jeden Abend aus den Lautsprechern auch Weihnachtsgrüße.

In den liebevoll dekorierten Holzhütten entlang der Blumenallee bieten die Händler u. a. Weihnachtsschmuck, Geschirr für den festlich gedeckten Tisch, traditionelle, kulinarische Köstlichkeiten und Handwerkerkunst an. Der Duft von Weihnachtsbäumen und Glühwein, Weihnachtslieder im Hintergrund und die Dekorationen zaubern eine perfekte vorweihnachtliche Atmosphäre.

Der Weihnachtsmarkt ist Teil des seit 2016 im Bereich der Stettiner Blumenallee durchgeführten Projekts "Kolorowa Aleja" ("Bunte Allee"). Die Geschichte der "Bunten Allee" begann im Jahr 2015, als bei der Abstimmung über Projekte des Stettiner Bürgerhaushalts das "Wiedererwachen der Aleja Kwiatowa" angeboten wurde. Mehr als 1.000 Menschen waren dafür, an diesem Ort Blumen zu pflanzen, Zierrasen zu säen und floristische Anlagen zu errichten. Im Rahmen von Treffen mit dem Autor der Siegeridee entwickelte das Rathaus unter dem Namen "Bunte Allee" einen Aktionsplan für die Umsetzung der Projektziele.

Weit über 100.000 Krokusse, Narzissen, Tulpen und andere Blumenzwiebel wurden in den letzten Jahren gepflanzt sowie floristische Installationen errichtet. Ganzjährige künstlerisch-pädagogische Veranstaltungsreihen sollen den Besuch dieser Fußgängerzone fördern.

Obwohl das Siegerprojekt nur eine einmalige Finanzspritze bei der "Aktivierung des Gebiets von Aleja Kwiatowa" erhalten sollte, beschloss der Stadtrat von Stettin, das Projekt weiter zu finanzieren.