Deutsch-Polnischer Kooperationstag für die Tourismusbranche

Geschrieben von SBC Uckermark und Barnim

Digitalisierung scheint das neue Zauberwort zu sein. Wie verändert das aber die Tourismusbranche? Fast die Hälfte der Verbraucher bucht inzwischen über Online-Portale. Sehr viele Urlauber lassen sich online inspirieren, und kaum jemand bucht seinen Urlaub, ohne vorher in den Online-Bewertungen gelesen zu haben. Dazu kommen Apps, Reiseblogs und Möglichkeiten von „Virtual Reality“.
Das Thema des Deutsch-Polnischen Kooperationstages für die Tourismusbranche am 21. Februar 2019 von 10:00 bis 16:00 Uhr in Szczecin / Polen, ul. Kolumba 86,ist „Digitalisierung der Tourismusbranche – Trends und Entwicklungen“.
Experten aus Deutschland und Polen zeigen neue Technologien auf, die vor allem die Tätigkeit grenzüberschreitenden Raum unterstützen können – Übersetzungs-Apps, Virtual Reality und auch Einsatzmöglichkeiten der „Künstlichen Intelligenz“ KI im Tourismus.
Der Deutsch-Polnische Kooperationstag gibt touristischen Leistungsträgern praktische Empfehlungen, was sie technisch leisten können, um das eigene Angebot für die Zielgruppe aus dem jeweils anderen Land interessant zu machen und die Angebote zielgruppengerecht weiterzuentwickeln.
Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer Deutsch-Polnischen Kooperationsbörse. Hier können Sie Unternehmen aus dem jeweils anderen Land treffen, Ihre eigenen Dienstleistungen anbieten, Kooperationspartner finden sowie in Kontakt mit IT-Spezialisten kommen.
Um eine verbindliche Online-Anmeldung unter http://tourismus2019.talkb2b.net bis zum 15. Februar 2019 wird gebeten. Die Anmeldung nur online möglich ist!

Kontakt zu Veranstaltern:

Agnieszka Martini
Referentin International / EEN IHK Ostbrandenburg
martini@ihk-ostbrandenburg.de
Tel.: 0335 / 5621 1343

Anetta Poethke
Referentin International / EEN IHK Ostbrandenburg
poethke@ihk-ostbrandenburg.de
Tel.: 0335 / 5621 1342

Deutsch-Polnischer Kooperationstag für die Tourismusbranche - Programm


Digitalisierung der Tourismusbranche – Trends und Entwicklungen


10:00 Uhr Begrüßung der Gäste Piotr Krzystek, Präsident der Stadt Szczecin
10:10 Uhr Digitales Auslandsmarketing für Brandenburg – Insights & Learnings Martin Fennemann, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg
10:30 Uhr Vermarktung und Entwicklung von touristischen Produkten in der Wojewodschaft Westpommern Damian Greś, Direktor Tourismus- und Wirtschaftsabteilung, Marschallamt Westpommern
10:50 Uhr Trends und Entwicklungen im digitalen Marketing Mathis Richter, Pot Marketing GmbH
11:15 Uhr Sprachkompetenz im Grenzraum – Videoinstrumente mit Sprachassistenz Holm Krämer, 3Q GmbH
11:35 Uhr Anwendung von Social Media und neusten Technologien im Marketing Kacper Skoczylas, Digital Marketing School / Czwartki Social Media w Szczecinie
12:00 Uhr Kaffeepause
12:20 Uhr Potential von Virtual Reality in der Tourismusbranche Stefan Opitz, Business Development Manager, VR-EASY GmbH
12:40 Uhr Dzwinow4Fun – App für Kinder Daniel Czapiewski, STETTINER ID & Story
13:00 Uhr KI – Künstliche Intelligenz, Einsatzmöglichkeiten im grenzüberschreitenden Tourismus (Kundenservice und Sprachassistenz) Alexander Gigga, Iengoo GmbH
13.20 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Deutsch-Polnische Kooperationsbörse
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung