Einladung zum Online-Vortrag über der Identität des polnisch-deutschen Grenzgebietes der Euroregion Pomerania

Geschrieben von Joanna Fajfer-Ślósarek

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Bezug auf die Vorankündigung vom 05.02.2021 laden wir Sie zur Teilnahme am Online-Vortrag ein, der sich mit der Identität des polnisch-deutschen Grenzgebietes in der Euroregion Pomerania widmen wird.

Der Vortrag wird von namhaften und anerkannten Stettiner Historikern gehalten:

- Dr. Tomasz Ślepowroński "Vorpommern 1945-89/90. Das Land vom Rande der Landkarte".

- dr. hab. Eryk Krasucki "Vorpommern 1945-89/90. Die Region vom Rande der Landkarte".

Im Anhang finden Sie Kurzbiogrammen der Referenten. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Nachfolgend senden wir Ihnen den Link zum Meeting:

https://us02web.zoom.us/j/81723346562?pwd=d1dydlJOUlMxdFdGNFZTOVJ3aTgvUT09      

Passcode: 027373

Der Vortrag findet am 25. Februar 2021 von 10.00-12.00 Uhr online statt und wird simultan übersetzt.

Wir zählen auf Ihre Teilnahme

und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Andrea Gronwald

Geschäftsführerin der Kommunalgemeinschaft Europaregion Pomerania e.V.

Paweł Bartnik

Geschäftsführer des Vereins der polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Veranstalter dieses Vorhaben sind der Verband der polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania zusammen mit der Kommunalgemeinschaft Europaregion Pomerania e.V. sowie das Historische Institut der Universität Szczecin und der Polnische Historische Verein

Dies ist das erste einer Reihe von vier Treffen im Grenzgebiet, die unter dem gemeinsamen Titel "Polen und Deutsche - nah oder fern?" durchgeführt werden. Der Vortragszyklus wird im Rahmen des Projekts Transcoding Pomerania durchgeführt, das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Interreg VA Programms kofinanziert wird.